Liebigstrasse
Donaumarina
Baumgarten

5 „robuste Typen“

Die Leitidee des Konzeptes ist es, 5 “robuste Gebäudetypen” entstehen zu lassen, die trotz ihrer Beständigkeit verschiedene Nutzungen zulassen und somit zukünftigen Entwicklungen und Nutzungsänderungen gegenüber offen sind.

 

Die präzise Situierung am Grundstück und das vorgeschlagene Volumen der einzelnen Häuser definieren einen offenen, durchlässigen und entwicklungsfähigen Stadtraum. Sowohl auf der städtebaulichen, als auch auf der gebäudetypologischen Maßstabsebene werden die Voraussetzungen geschaffen, die für die Konstituierung eines solchen Projektes erforderlich sind.

 

Der räumliche Kontext zur angrenzenden Bebauung wird durch die Aufnahme der strukturierenden linearen Bebauungskanten und die Dimensionierung der Baukörper hergestellt.

 

Durch die geplante Bauflucht sowie die Schaffung einer Plattform entlang der Wehlistrasse wird der städtebaulichen Zielsetzung entsprochen. Hinzukommen die besondere Ausgestaltung der Erdgeschoß- und Innenzone sowie die Entwicklung einer südlichen Stadtkante Richtung Prater.

Projektdetails

Gutachterverfahren 2014 (1. Preis)
3 Wohnhäuser, Hotel, Studentenheim, Kindertagesheim, Lokale

 

1020 Wien, Wehlistrasse

 

Bauherr: BAI – Bauträger Austria Immobilien GmbH
Freiraumplanung: Rajek Barosch Landschaftsarchitektur
Rendering: Schreiner Kastler