PWH Klosterneuburg
Social Sharing
Sonnwendviertel

Kind- und jugendgerechter Wohnbau muss möglichst flexibel an verschiedene Lebenslagen anpassbar sein und konzentriert sich auf altersspezifische Einrichtungen. Dadurch soll gewährleistet werden, dass sich der Anteil an Kindern und Jugendlichen, SchülerInnen und StudentInnen erhöht.

 

Unser Modell verfolgt daher drei Wohnformen:

1) Studentinnenwohnen Das Studentenheimes verfügt über 340 Zimmer, die den Bedürfnissen der Heimbewohner Rechnung tragen.

2) Startwohnungen / Boardinghaus 129 Kleinwohnungen werden als kostengünstige Wohnräume für junge Erwachsene und Berufsanfänger oder in Ausbildung befindliche Heranwachsende angeboten, ohne die normalerweise hohen Einstiegskosten.

3) City-Lofts im Punkthaus 66 Mietwohnungen bieten durch das gewählte konstruktive System eine flexible Grundrissgestaltung.

Projektdetails

Wettbewerb 2009
Wohnhaus mit 185 Wohnungen,
Studentenwohnheim mit 340 Zimmer
Wien 1020, Vorgartenstraße

 

Bauherr: ÖVW, STUWO
Freiraumplanung: Rajek Barosch Landschaftsarchitektur
Soziale Nachhaltigkeit: Plansinn – Büro für Planung und Kommunikation
Rendering: Schreiner Kastler