Trienna Living
welcome gardens
Dittelgasse
welcome gardens

Die ehemaligen und teilweise noch vorhandenen Gartenbetriebe dienen thematisch als Anknüpfungspunkt für den Entwurf und die Schaffung einer neuen Form des Wohnens mit Bezug zum „Gärtnern“, dem Anbauen, Bepflanzen und Ernten am privaten Gartendeck oder im gemeinschaftlichen Hausgarten. Die vorgegebene hohe räumliche Dichte der gewidmeten Bebauungsstruktur wird im Entwurf in den Themenschwerpunkt „urban gardening“ eingegliedert, der die urbane Struktur mit neuer Gartenkultur verknüpft. Dabei werden die Frei­flächen als gärtnerisch nutzbare Freiräume angeboten und auf unterschiedliche Weise am Bauplatz sowohl privat als auch gemeinschaftlich genutzt.

 

Neben dem Leitthema des „urban gardening“ berücksichtigt das Wohnprojekt eine Reihe unterschiedlicher Wohnbedürfnisse: Smart-Wohnungen als Startwohnen für junge Paare und Singles, klassische Familien oder Patchworks neuer Wahl-Verwandt­schaften, eine Wohngemeinschaft und betreubare Wohnungen für die Plus-Generation decken die Bedürfnisse von Menschen unterschiedlicher Generationen und Lebenssituation. Inte­griert ist weiters ein „Welcome“-Wohncluster für Geflüchtete und Asylberechtigte mit nieder­schwelliger Betreuung, der einen Beitrag zu interkultureller Vielfalt und sozialem Austausch leistet.

Projektdetails

Wettbewerb  Frühjahr 2016

Wohnhaus mit 237 Wohnungen

1230 Wien, In der Wiesen Ost

 

Bauherr: Neues Leben

Freiraumplanung: Rajek Barosch Landschaftsarchitektur

Soziale Nachhaltigkeit: wohnbund:consult

Verkehr: TRAFFIX Verkehrsplanung