Pernerstorfergasse
Rothneusiedl
Bernoullistraße

Die Entscheidung, die bestehenden agrarischen Streifenfluren als städtebauliches Grundmuster aufzugreifen, hat – wie bereits angedeutet – einen entwicklungsstrategischen Hintergrund. Dadurch kann flexibel auf die Verfügbarkeit der Grundstücke reagiert werden. Das Konzept geht von der Vorstellung einer transformatorischen und evolutionären Urbanisierung des Planungsgebietes aus. Die den Entwurf bestimmenden linearen Streifen treten als unterschiedlich lang dimensionierte Bebauungsfelder oder als Landschaftsstreifen in Erscheinung. Das städtebauliche Muster kann als ein flächendeckendes Gewebe solcher Längsstreifen und quer verlaufender Verkehrsbänder interpretiert werden.

Projektdetails

Städtebauliche Studie
Planungszeit: 07/2007–09/2007
Planungsgebiet: Grundfläche 116 ha
Wien 1100, Areal – Rosiwalgasse,
Himberger Straße, S1, Pottendorfer Linie

 

Auftraggeber: Stadt Wien, MA 18
Freiraumplanung: Rajek Barosch Landschaftsarchitektur
Planung: gemeinsam mit Erich Raith