Eurogate
Orasteig
Troststraße

Der Traum vom Wohnen im Grünen bei gleichzeitigem offenen, urbanen Leben, sind die, auf den ersten Blick widersprüchlich erscheinenden Parameter der Freiraumgestaltung Orasteig. Hier wird Vielfalt mit einem verschränkten, multifunktionalen und flexiblen System, das Freiräume zur privaten Aneignung bietet, umgesetzt. Das System ist in einem einheitlichen, landschaftlichen und identitätsstiftendem Grundelement, dem Obstgarten, verankert. Dieser weist auf den ursprünglichen Gedanken der Wiener Siedlungsbewegung hin, wird im Projekt aber neu interpretiert: Subsistenzkultur wird ermöglicht durch ein Private Public Partnership zwischen Stadt Wien und Genossenschaft bzw. Bewohnern. Die Stadt stellt den Freiraum zur Verfügung, die Genossenschaft trägt die Herstellungs- und Erhaltungskosten und die Bewohner beteiligen sich an letzteren durch private Bewirtschaftung.

Projektdetails

Wettbewerb 2005
Wohnhausanlage mit 120 Wohnungen
Wien 1210, Orasteig

 

Bauherr: Heimbau
Freiraumplanung: Rajek Barosch Landschaftsarchitektur
Rendering: Schreiner Kastler