Bernoullistraße
HTBLVA Spengergasse
Areal FWS Tulln

Auf dem Grundstück befinden sich vier unzulänglich miteinander verbundene Trakte, die sich im äußeren Erscheinungsbild und in der inneren Organisation deutlich voneinander unterscheiden. Der Mangel der derzeitigen Erschließungsorganisation besteht darin, dass Klassenräume und Werkstätten im Inneren nur teilweise miteinander verbunden sind. Der geplante Neubau an der Stolberggasse fügt sich als Randbebauung städtebaulich in die vorhandene Blockstruktur ein. Der Neubau entlang der östlichen Grundgrenze folgt höhenmäßig der vorhandenen Topographie des Hofes. Er besteht aus Erdgeschoß und Untergeschoß, wobei das Untergeschoß über einen abgesenkten Geländestreifen im Hof natürlich belichtet wird. Über eine neue Aula wird die geplante „Schulstraße“ erschlossen. Die „Schulstraße“ bildet somit eine Spange, die den Bestand mit dem Neubau entlang der Stolberggasse verbindet. Erst dadurch wird eine zusammenhängende Schulorganisation erreicht.

Projektdetails

Wettbewerb 2006 (Preis)
Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt
Wien 1050, Spengergasse 18–20

 

Bauherr: BIG
Freiraumplanung: Rajek Barosch Landschaftsarchitektur
Rendering: Schreiner Kastler